19.09.2021

Mit Fisch gesund und schlank!

Wenn die kühlere und gemütlichere Zeit näher rückt, wird die Bewegung deutlich weniger. Umso wichtiger ist es, das Immunsystem und den Stoffwechsel durch die richtige Ernährung zu unterstützen. Fisch liefert viele Nährstoffe für starke Abwehrkräfte und eine fleißige Verbrennung. Warum genau Fisch ein guter Verbündeter auf dem Weg zur Wunschfigur ist und worauf Sie beim Kauf achten sollten, verraten wir in den nächsten Zeilen.

Mit Fisch gesund und schlank!

Ideale Eiweißquelle für einen optimalen Stoffwechsel

Sowohl Meeres-, als auch Süßwasserfische sind reich an hochwertigem Eiweiß und liefern alle lebensnotwendigen Aminosäuren. Die Aminosäuren Tyrosin und Tryptophan haben sogar eine stimmungsaufhellende Wirkung. Eiweiß ist der Baustoff unseres Körpers und somit essentiell für den Aufbau und Erhalt von Organen und Muskeln. Darüber hinaus steigert eine eiweißreiche Ernährung den Energieumsatz durch die erhöhte Stoffwechselaktivität und das Sättigungsgefühl. Das wirkt sich besonders positiv auf die Figur aus. Außerdem macht der geringe Bindegewebsanteil den Fisch zu einer besonders leicht verdaulichen Eiweißquelle.

Jod

Meeresfische sind besonders reich an Jod, welches unerlässlich für eine gesunde Schilddrüsenfunktion ist. Ein Mangel kann Reizbarkeit, Lustlosigkeit und depressive Verstimmungen hervorrufen. Der Verzehr von vier Mahlzeiten mit Meeresfisch decken bereits die Hälfte des wöchentlichen Jodbedarfs eines Erwachsenen.

Neben Jod liefert der Fisch auch andere wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente wie zum Beispiel Magnesium, Kalium, Selen und Eisen.

Omega-3-Fettsäuren

Diese mehrfach ungesättigten Fettsäuren können vom menschlichen Körper nicht selbst gebildet werden, sondern müssen mit der Nahrung zugeführt werden. Die regelmäßige Versorgung des Organismus mit Omega-3-Fettsäuren durch Fisch schützt Herz und Blutgefäße, beugt Entzündungen vor, stärkt die Abwehrkräfte und minimiert das Risiko an Darmkrebs oder Rheuma zu erkranken. Außerdem wirken sie sich positiv auf die Cholesterinwerte im Blutbefund aus.

Vitamine und Mineralstoffe

Fisch ist besonders reich an Vitamin A und den sogenannten B-Vitaminen. Vitamin A ist nicht nur für die Sehleistung wichtig, sondern auch für eine intakte Infektionsabwehr und (Schleim-) Hautbarriere. Der Vitamin B-Komplex im Fisch sorgt für eine optimale Stoffwechselfunktion und steigert Konzentration und Nervenstärke.

Was muss ich beim Fischkauf beachten?

Frischer Fisch hat vorgewölbte, klare Augen und eine metallisch glänzende Haut mit fest sitzenden, hellroten Kiemen. Er sollte nie stark fischig riechen. Wichtig ist, dass Sie den Fisch im Kühlschrank lagern und ihn am besten am selben Tag verarbeiten.

Auch bei Tiefkühlware kann zugegriffen werden. Qualitativ guter Tiefkühlfisch wird direkt auf den Fischkuttern gefrostet, um die Inhaltsstoffe zu schonen und ist daher durchaus eine gute Alternative.

easyTipp: Wer regelmäßig Fisch isst, bleibt nicht nur gesund, sondern auch kräftig und gut gelaunt!


Viele interessante Artikel zu den Themen Abnehmen, Gesundheit und Ernährungen finden Sie unter News - Hier klicken

 

Erstellt von Frau Mag. Carmen Crepaz, MSc
Ernährungswissenschafterin

zurück