23.02.2022

Magnesium - der Stoffwechsel-Assistent

Viele Menschen leiden unter einem Magnesiummangel. Ein Grund ist, dass über eine unausgewogene Ernährung zu wenig von diesem wertvollen Mineral aufgenommen wird. Ein Weiterer ist, dass unser Körper nicht gelernt hat, Magnesium zu speichern. Dabei ist dieses nicht nur ein essentieller Reizleiter, sondern auch für starke Knochen und feste Muskeln verantwortlich. Aber auch beim erfolgreichen Abnehmen spielt dieser Nährstoff ein tragende Rolle.

Magnesium - der Stoffwechsel-Assistent

Ein Magnesiummangel ist sehr häufig und bei ca. 10 - 30 % der Bevölkerung auch nachweisbar. Bei Erwachsenen enthält der Knochen zwei Drittel, ein Drittel befindet sich in Herz, Leber und Muskeln, der Rest in den Körperflüssigkeiten. Magnesium ist somit ein lebensnotwendiges Mineral.

Regulierende Wirkung auf den gesamten Organismus

Der Körper braucht zwischen 300 bis 400 mg Magnesium täglich. Ein höherer Verbrauch wird vor allem beim Abnehmen, Stress, Sport, Diabetes, Übersäuerung, Depression, Magen-Darm-Erkrankungen und der Einnahme diverse Medikamente benötigt. Magnesium unterstützt den Organismus bei der Verwertung von Kohlenhydraten oder Fett und ist an der Weiterleitung von Nervenimpulsen beteiligt. Muskelkontraktion und die Aufrechterhaltung eines normalen Herzrhythmus sowie die Regulation des Calcium-, Kupfer-, Zink-, Kalium- und Vitamin-D-Spiegel gehören ebenfalls dazu. Magnesium regt ebenso den Aufbau von Elastin an und verzögert somit die Alterung der Zellen.

Ursachen einer Mangelversorgung

  • Falsche Ernährung (Fertigprodukte, Zusatzstoffe, Chemikalien, Pestizide)
  • Einnahme von Medikamenten
  • Alkoholismus
  • Stress
  • Übermäßiger Sport

So hilft Magnesium beim Abnehmen

Denn dieser Mineralstoff kurbelt den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an. Ohne Magnesium könnten die menschlichen Verdauungsorgane das Fett nicht optimal verwerten. Daher kommt es beim Mangel oft zu Blutzuckerschwankungen, welche schnell zu einer Gewichtszunahme und Fettleibigkeit führen können.

Mit Magnesium von easylife vorsorgen

Neben den natürlichen Magnesiumquellen lässt sich ein Mangel auch mit organischen Magnesiumpräparaten ausgleichen. Magnesium von easylife enthält diese, die sich durch eine höhere Bioverfügbarkeit auszeichnen und so vom Organismus effektiver verarbeitet werden können als anorganische Verbindungen. Eine Kombination aus mehreren Magnesiumverbindungen ist am sinnvollsten, so wird die optimale Aufnahme erreicht.Mag

Am besten gleich am easylife-Standort Ihrer Nähe vorbeischauen und rechtzeitig vorsorgen.

zurück