11.01.2021

Die Haut isst mit! Gesunde Ernährung fördert Schönheit.

Die Haut ist unser größtes Kontakt- und zugleich auch unser Entgiftungsorgan. Durch jahrelange falsche Ernährung schaffen die Ausscheidungsorgane (Haut, Leber, Lunge, Darm und Nieren) es nicht, den Körper zu entgiften und so kommt es zu Hautunreinheiten sowie Hautkrankheiten (Ekzemen, Akne, Psoriasis, Geschwüre, etc.).

Die Haut isst mit! Gesunde Ernährung fördert Schönheit.

Die Haut hat viele lebensnotwendige Funktionen:

  • Sie schützt vor Sonne, Kälte und Strahlung, vor Austrocknung und Überhitzung.
  • Sie ist Atmungs- und Ausscheidungsorgan gleichermaßen.
  • Sie erkennt und zerstört schädliche Mikroorganismen.
  • Über die Haut schaffen wir täglich Stoffwechselabfälle und Toxine aus unserem Körper.

Das Überangebot an Kohlenhydraten mit einer hohen glykämischen Last, wie vor allem raffinierter Zucker und Mehl, fördern die Entstehung der Entzündungsbereitschaft der Haut. Die bei der Gewichtsreduktion notwendige Ernährungsumstellung entschlackt und entgiftet den ganzen Körper, baut die Fettdepots ab und kann Kopfschmerzen, Schwindel und starkes Schwitzen verursachen. Diese Entsäuerung mildert die Cellulite (Orangenhaut), Falten und die schlaffe, trockene Haut. Durch die Ausscheidung von Schadstoffen kommt es zur Festigung des Bindegewebes.

Falten entstehen durch zu viel Zucker!

Frisches Obst und Gemüse sind besonders reich an pflanzlichen Antioxidantien. Diese verlangsamen den Alterungsprozess der Haut. Die Pflanzeninhaltsstoffe (Phytochemicals) wirken entzündungshemmend und antioxidativ (z.B. Soja, Apfel, Tomaten, grüner Tee, Beeren). Wir dürfen aber die Gewürze und Kräuter nicht vergessen, die diese Wirkung noch verstärken. Besonders reich an Antioxidantien sind dunkle Früchte und Beeren, dunkles Blattgemüse, Tomaten, Kürbis, Paprika, etc. Je intensiver die Farbe, umso stärker die Wirkung.

Hochwertige Eiweißlieferanten (tierische wie pflanzliche) versorgen uns mit lebensnotwendigen  Aminosäuren: Fisch, Fleisch, Geflügel, Milchprodukte, Eier, Sojaprodukte, Hanf-, Lupinenmehl. Diese sind der "Jungbrunnen von innen", und bilden die wichtigen Bausteine für Immunzellen, Hormone, Muskeln, Knochen und für das Kollagen im Bindegewebe.

Trinken Sie sich jung!

Wir dürfen das Wasser nicht vergessen. Wer nicht genügend trinkt, kann die wunderbaren Nährstoffe der Nahrung nicht gut verwerten (täglich 2,5 bis 3 Liter). Wasser ist der Durstlöscher der Haut, ein Lebenselixier.

Aufgaben des Wassers: Lösungsmittel, Transportmittel, Entgiftungsmittel, Kühlmittel, Baustoff. Die Hautzellen binden die Feuchtigkeit und so wird der Alterungsprozess verlangsamt.

Sonne und Haut

Die richtige Ernährung bildet die Grundlage für den inneren Sonnenschutz. Ein Basissonnenschutz entsteht durch Karotten, Spinat, Tomaten, Wassermelone (ß-Karotin), Fisch, Milchprodukte, Käse, Eier (Vit. A), pflanzliche Öle, Nüsse, Vollkorngetreide, Blattgemüse (Vit. E), Nüsse, kaltgepresste pflanzliche Öle, Haferflocken, grünes Blattgemüse ( Vit. B-Gruppe).

Nur ein kleiner Teil des Vitamin D kann durch gesunde Ernährung zugeführt werden, die Haut bildet dann gemeinsam mit dem wohldosierten Sonnenbad (eine Viertelstunde Sonne am Tag) den Rest. Auf die Dosis kommt es an.

Essen Sie sich jung!

Die Haut ist der Schlüssel für unsere innere Balance und Schönheit. Wenn unsere Haut strahlt, zeigt sie Vitalität und Leistungsfähigkeit. Dann befinden wir uns im Gleichgewicht.

Gesundes Essen ist die Schönheitsmedizin der Zukunft! 

 

Viele interessante Artikel zu den Themen Abnehmen, Gesundheit und Ernährung finden Sie unter News - Hier klicken

zurück