19.11.2021

Abnehmen mit einer gesunden Darmflora

Eine gesunde Darmflora ist nicht nur für eine funktionierende Verdauung und eine starke Immunabwehr wichtig, sie spielt nach heutigem Stand der Wissenschaft auch eine bedeutende Rolle in der Entstehung von Übergewicht.

Abnehmen mit einer gesunden Darmflora

Eine gestörte Darmgesundheit kann außerdem dazu beitragen, dass man trotz kalorienreduzierter Ernährung nur sehr schwer abnimmt. Der Darm steht in Zusammenhang mit unserem Hormonhaushalt, da Bestandteile einiger Hormone im Darm produziert werden. Gerät die Darmgesundheit aus dem Gleichgewicht, kann es beispielsweise zu einer erhöhten Produktion des Stresshormons Cortisol kommen, was den Körper in eine Art Alarmsituation versetzt. So nimmt man selbst bei strengen Diäten nichts ab.

Auch Entzündungen im Darm beeinflussen die gesamte Versorgung mit Nährstoffen und wirken sich negativ auf den Flüssigkeitshaushalt aus, was ebenfalls dazu führen kann, dass man nur sehr schwer abnimmt. Candida-Pilze im Darm können außerdem dazu führen, dass man ständig Heißhunger auf Süßes hat.

Unsere Tipps für den Aufbau und Erhalt einer gesunden Darmflora

  • Verzichten Sie weitgehend auf Zucker und schnell verfügbare Kohlenhydrate, wie sie zum Beispiel in Weißmehlprodukten, Nudeln und Mehlspeisen vorkommen. Dinkel- oder Roggenvollkornbrot enthalten hingegen wertvolle komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe, die Ihren Darm gesund halten. 
  • Frisches Gemüse sollte ein großer Bestandteil Ihrer Ernährung sein, da es neben den Ballaststoffen lebensnotwendige Vitalstoffe liefert. Die Hälfte des Tellers sollte aus Gemüse bestehen. Dazu kommt eine gute Eiweißquelle in Form von Fleisch, Fisch oder Tofu. Tipp: Sauerkraut wirkt probiotisch und ist optimal für den Aufbau einer gesunden Darmflora!
  • Greifen Sie vormittags öfter zu Buttermilch oder Joghurt, welche durch ihre probiotische Wirkung die Barrierefunktion des Darms stärken und so die Ausbreitung von Krankheitserregern verringern. 
  • Omega-3-Fettsäuren, die vor allem in Leinöl und Fischen vorkommen, unterstützen die Darmfunktion ebenso. Nehmen Sie täglich 1 Esslöffel Leinöl zusammen mit Topfen, Joghurt oder Salat zu sich und essen Sie mehrmals wöchentlich Fisch.
  • Unterstützen Sie Ihren Darm mit hochwertigen Darmbakterien.
  • Essen Sie naturbelassene Lebensmittel und vermeiden Sie weitgehend Industrie- und Fertigprodukte.
  • Trinken Sie ca. 3 Liter Wasser und ungesüßte Kräutertees über den Tag verteilt!
  • Verwenden Sie Gewürze: Paprika, Rosmarin, Chili, Thymian, Kreuzkümmel und Ingwer sind großartig für die Darmgesundheit.
  • Wenn Sie an Durchfall oder Verstopfung leiden, verrühren Sie täglich 1-2 TL Flohsamenschalen in 250 ml Wasser, Suppe oder Joghurt und nehmen das Ganze am besten zu den Hauptmahlzeiten ein.
  • Unterstützen Sie Ihren Darm mit hochwertigen Darmbakterien

Neben einer ausgewogenen, gesunden Ernährung spielt aber auch die Lebensweise eine bedeutende Rolle. Beruflicher, aber auch privater Stress kann zu einer gestörten Darmfunktion bis hin zum Reizdarmsyndrom führen. Nehmen Sie sich regelmäßige Auszeiten, bewahren Sie sich eine positive Einstellung und bewegen Sie sich täglich an der frischen Luft – Ihr Darm wird es Ihnen danken und Sie zu Ihrem gewünschten Abnehmerfolg führen.

Apropos Darmbakterien:

EASY GUT von easylife gibt es jetzt in allen Therapiezentren. Ein mikrobiologisches Präparat mit 9 enthaltenen, wissenschaftlich erforschten Darmbakterienstämme regeniert die Darmflora und verbessern so den Gesundheitszustand. Für eine gesunde Darmflora und effektive Unterstützung auf dem Weg zum Wunschgewicht.

 

Beitrag erstellt von Mag. Carmen Crepaz, MSc.

 

zurück